Normal in Deutschland?

Ist es eine Form von versuchtem Sozialbetrug an mir, wenn die Menschen die mich krank gemacht haben und mich dadurch viel Geld und Lebensfreude gekostet haben, anfangen mich zu terrorisieren bis ich kollabiere, gaslighten, scammen, beschimpfen, mit Appellen zum Suizid ankommen, mich im Geschäft stalken und mir dabei immer wieder 'hau ab' in den Rücken reden? Das alles nur damit ich krank arbeiten gehe und nicht länger die mir nach dem Sozialgesetzbuch zustehende Rente beziehe. Schließlich haben sie sich viel Mühe gegeben mich in Bullshit Jobs als Alternative zur Rente zu verfrachten und mir Idiotinnen schmackhaft zu machen, die zb nicht einmal wussten das man sich auch kennen lernen kann, wenn man sich noch nicht kennt. Ist das was ich hier schildere das Normal in Deutschland?

20.12.17 01:51, kommentieren

Späte Einsicht!

Vor knapp 15 Jahren lernte ich einen Kölner mittleren Alters kennen, der in Euskirchen einen Buchladen am alten Markt eröffnet hatte. Ich war dort einige Male Bücher kaufen und mich mit dem Ladenbesitzer unterhalten, denn er hatte auch Werke der anspruchsvollen Kultur griffbereit und wirkte sehr intelligent und belesen. Er lies mich unter anderem wissen, das er Offizier bei der Bundeswehr gewesen wäre und einen IQ über 130 auf der Wechsler Skala hätte. Nach einigen Wochen erzählte er mir traurig, das er seinen Buchladen leider wieder schließen müsse und nach Köln zurück gehen würde, denn den Euskirchenern Kultur näher bringen zu wollen, das hieße Perlen vor die Säue zu werfen. Er schenkte mir kurz vor der Schließung seines Ladens ein paar Philosophie Bücher, einige andere Philosophie Bücher überließ er mir zum Einkaufspreis! Das fand ich sehr großzügig! Damals konnte ich nicht so recht verstehen was er mit der Kultur und den Säuen hier meinte!? Heute, da ich 15 Jahre weiter gereift und kulturell kein Kind mehr bin, kann ich sehr gut verstehen was der gute Mann damals meinte!

20.12.17 01:47, kommentieren

Andauerndes Gaslighten!

Seit bestimmte Gruppen auf mich aufmerksam wurden und meinten mich mehr oder minder gewaltsam zum krank arbeiten gehen bewegen zu wollen, gaslighten mich mir nah stehende und systemkonforme Menschen immer wieder. Dies erweckt den Eindruck, das man sich abgesprochen hat um mich zum aufgeben zu bewegen, damit ich tue was man von mir verlangt. Ich musste mir jetzt sogar eine Überwachungskamera für meine Wohnung kaufen, da Unregelmäßigkeiten in der Wohnung auftraten, und zwar immer dann, wenn ich sie verlassen hatte.

5.8.17 12:09, kommentieren

Mein Resümee zur Telepathie!

Wer noch nicht die Möglichkeit hatte Teil eines telepathischen Kollektivs zu sein, der kann nicht nachempfinden was für ein Irrsinn dies für begabte Intelligenz-Typen (MBTI) ist. Beweistheorie, Wahrheitstheorie oder Logik in Gebrauch? So etwas findet man dort nicht! Gefühle, Intuitionen und Empfindungen dafür zu um so mehr. Man findet dort all die Bewusstseinsfunktionen in Gebrauch die Gefühls-Typen (MBTI) vornehmlich einsetzen. Das ist dann auch der Grund dafür wieso es dort nur wenig von Belang zu hören gibt! In so einem Kollektiv sind 1-Wortsätze unterlegt mit Gefühlen die Regel und es reifte der Verdacht, das sich bei diesen Menschen seit dem Kindergarten nicht viel getan hat. Deswegen kann ich auch nicht verstehen, wieso einige Menschen so sehr von ''psychischer Kommunikation'' schwärmen und sie jedem ans Herz legen.

30.5.17 16:09, kommentieren

2 Wochen Terror

Seit knapp 2 Wochen werde ich wieder von den ''Diensten'' mittels des altbekannten Klickterror (gucke unter: IRRITATE, REPULSE, CRIPPLE, AND/OR PUNISH) gemobbt. ''Straßentheater'' und Appelle zum Suizid fehlen auch nicht. Das Alles nur weil ich mein Recht wahrnehme und eine Rente beziehe die mir von Rechtswegen zusteht. Sie konnten die Schäden die ihr Versagen in der Vergangenheit angerichtet hat nicht heilen und jetzt soll ich deswegen noch mehr leiden? Krank gemacht arbeiten gehen soll ok sein, aber krank eine Rente beziehen nicht?

Seit man 2005-2006 anfing explizit Einfluss auf mich zu nehmen, versuchte man ein Stockholmsyndrom zu erzeugen, man gaslightete mich, man versuchte mich mit ''Glasperlen'' zu kaufen. Das Terror und Missbrauch den Grad der Entfremdung von der Gesellschaft steigern und mit Sicherheit keine positiven Konsequenzen haben würden, das hätten sich selbst Idioten denken können.

3.12.16 08:54, kommentieren

Wie wird sich das Kind entwickeln?

Wie entwickelt sich ein Kind, das intellektuell hochbegabt und hochsensibel ist und das von Anfang an intellektuell, emotional und sexuell massiv unterdrückt wird und das auch finanziell keine Möglichkeiten hat etwas zu realisieren? Dazu kommt, das es von der Mutter brutal bekämpft wird, weil es dem Vater ähnelt den die Mutter hasst und dem sie den Tod wünscht! Es werden von daher immer wieder Todesdrohungen gegen das Kind ausgesprochen und es wird regelmäßig mit Rohrstöcken verprügelt! Was denkst du? Wie wird sich das Kind entwickeln?

Kann man einen Menschen für Kausalität bestrafen? Was muss man über eine Gesellschaft denken, die ein Kind schwer krank macht und die den Erwachsenen dann abstraft, weil sie das Kind verloren hat? Wer das Kind verliert verliert den Erwachsenen! Ist es akzeptabel, wenn die Gesellschaft sagt, wir haben dich durch unser Fehlverhalten und unsere Unwissenheit krank gemacht und jetzt strafen wir dich dafür ab, das du der Kausalität entsprechend krank geworden bist und nicht mehr tun kannst was wir von dir verlangen?

Als würde das an Elend noch nicht reichen, kommen die Menschen die Einfluss auf den so gewachsenen Erwachsenen nehmen wollen mit Menschen aus der trivialen, belanglosen und kindischen Mainstream Kultur an und wollen ihm zeigen was in ihren Augen eine angemessene Entschädigung für all das Leiden das ihn deformiert hat, ist!

27.9.16 08:58, kommentieren

Soziale Benachteiligung wird forciert!

Wer glaubt, dass Kinder aus finanziell schwachen Familien heute anders behandelt werden als vor 30 Jahren, der hat recht! Denn heute können die Jobcenter direkt aktiv verhindern, das ein intelligentes Kind das Gymnasium besuchen darf!

Sollen Kinder aus sog. Hartz IV Familien keine weiterführende Schulen besuchen? Die Frage muss gestellt werden, wenn man die Praxis der Jobcenter sieht.

''Für das Jobcenter gelten Kinder in den Bedarfsgemeinschaften ab dem 15. Lebensjahr als voll erwerbsfähig. Ab diesem Zeitpunkt werden sie in „Betreuung“ aufgenommen. Und diese läuft nach Schema „F“ ab. Wenn die Kinder weiterhin zur Schule gehen wollen, um später zu studieren, dann passt das offenbar vielen Sachbearbeitern nicht ins Konzept. Sie drohen stattdessen mit Sanktionen. ''Hartz IV: Strafen gegen 15 Jährige Schüler?

20.7.16 04:07, kommentieren